Navigation:  / Themen / Öffentlicher Dienst / Tarifrunde 2012 Bund und Kommunen  Home | Kontakt + Impressum | Suchen + Sitemap |
HomepageThemenÖffentlicher DienstGesundheitswesenVerkehrsbetriebeTelekomVer.di BundeskongressUPSKampf gegen Sozialabbau, Billigjobs und Zwangsarbeitweitere ThemenNetzwerk - Wer wir sindLinks






Newsletter abonnieren

Newsletter des Netzwerkes abonnieren ...


Newsletter Krankenhäuser abonnieren ...



Zum Newsletter-Archiv ...







13.04.2012:
Es wäre mehr drin gewesen – Nein zu diesem Abschluss

Stellungnahme des Netzwerks für eine kämpferische und demokratische ver.di zum vorläufigen Tarifergebnis

Hunderttausende Kolleginnen und Kollegen haben sich an den Warnstreiks der letzten Wochen beteiligt. 23.000 Kolleginnen und Kollegen konnten neu für die Gewerkschaft gewonnen werden. Damit wurde mehr als deutlich gemacht, dass die Beschäftigten im Öffentlichen Dienst kampfbereit sind und endlich mehr Geld haben wollen, dass Schluss sein soll mit der Verzichtspolitik im Öffentlichen Dienst.

zur Stellungnahme ...





02.04.2012:
Unmut in ver.di

Artikel von Daniel Behruzi in der jungen Welt vom 2.4.2012

Der angedrohte Streik im öffentlichen Dienst ist abgeblasen. Nach 40stündigen Verhandlungen einigten sich Bund und Kommunen und Gewerkschaften in der Nacht zum Samstag in Potsdam u.a. auf schrittweise wirksam werdende Lohnerhöhungen von insgesamt 6,3 Prozent in 24 Monaten.

mehr ...





27.03.2012:
Arbeitgeberangebot ? Ein Hohn !

Tarifforderung voll durchsetzen! Streik vorbereiten!

Flugblatt der Netzwerkgruppe Stuttgart herunterladen ...





15.03.2012:
Noch zwei Jahre Lohnverlust?

Es reicht: Tarifforderung voll durchsetzen! Streik vorbereiten!

Lächerliche 1,77 Prozent pro Jahr über zwei Jahre bieten
die Arbeitgeber.

Flugblatt herunterladen ...




26.01.2012:
Tarifrunde Bund und Kommunen: „Nachholbedarf” – Diesmal ernst machen!

Laut ver.di Vorsitzendem Frank Bsirske gibt es in der vor uns stehenden Tarifrunde einen „deutlichen Nachholbedarf“. Das ver.di-Tarifinfo Nr.1 bezieht sich vor allem auf die schlechtere Entwicklung von Löhnen und Gehältern im Öffentlichen Dienst im Vergleich zur Privatindustrie. Das ist richtig, aber eigentlich geht es um viel mehr.

mehr ...







04.03.2012:
Goldener Handschlag für Wulff, aber nur Almosen für uns?

Tarifforderung voll durchsetzen! Streik vorbereiten!

Das Leben in Deutschland ist toll. Wenn man Christian Wulff heißt. Dann kann Reisen, Partys feiern und am Ende mit bereits 52 Jahren 199.000 Euro Rente pro Jahr kassieren. Das Leben in Deutschland ist toll. Wenn man massenhaft Staatsanleihen gekauft hat. Denn man kann sich sicher sein, ordentliche Profite zu machen. Für die bluten dann zum Beispiel griechische ArbeiterInnen, für das Risiko haften wir mit unserer Lohnsteuer und unseren Arbeitsplätzen im öffentlichen Dienst.

Flugblatt herunterladen ...










Kampagne für mehr Personal an Krankenhäusern








Tarifrunde im Öffentlichen Dienst für Bund und Kommunen 2012


Zum Newsletter-Archiv ...




Streik im Sozial- und Erziehungsdienst


TVÖD nachgerechnet



Wir haben die Auswirkungen des neuen Tarifvertrags für den öffentlichen Dienst nachgerechnet.

mehr

 

 





Netzwerk für eine kämpferische und demokratische ver.di